Menu

Archiv

Broschüre: Sans-Papiers-Kinder in der Schule

Die Broschüre «Sans-Papiers-Kinder in der Schule» informiert über die Lage von Kindern ohne Aufenthaltsbewilligung an Schweizer Schulen. Sie schildert deren Rechte und beschreibt den politischen Stand der Auseinandersetzungen.
Darüber hinaus formuliert die Broschüre Handlungsempfehlungen für Schulbehörden, Lehrpersonen und Schulsozialarbeitende, wie das Recht auf Bildung für diese Kinder gewährleistet werden kann und was es zu beachten gilt, um diese zu schützen.

Hintergrund:
Obwohl das Recht auf Bildung für alle Kinder durch Bundesverfassung und UN-Kinderrechtskonvention garantiert wird, ist die Umsetzung dieses Rechts für Sans-Papiers-Kinder und -Jugendliche nur unzureichend sichergestellt. In der Volksschule – wie generell in allgemeinbildenden Schulen – ist aufgrund von Empfehlungen der Erziehungsdirektorenkonferenz EDK der Schulbesuch für diese Kinder zwar weitgehend möglich, doch gibt es für sie nach wie vor keine Möglichkeit, eine Lehre zu absolvieren. Im Moment erwägt der Bundesrat sogar eine Meldepflicht für Sans-Papiers-Kinder an den Schulen. Dies würde den Kindern faktisch den Besuch einer öffentlichen Schule versperren, da bei Entdeckung durch die Migrationsbehörden die betroffenen Familien mit Ausschaffung bedroht sind.

Download Broschüre:

deutsch:Broschüre

franz: Brochure


Gedruckte Exemplare der Broschüre können gratis bestellt werden bei:

Verein für die Rechte illegalisierter Kinder
Mirjam Ringenbach
Rebgasse 1
4058 Basel
basel(at)sans-papiers.ch